Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.
Auf dieser Webseite sind externe Links mit dem Symbol gekennzeichnet. Datenschutzhinweise

Google Fonts Abmahnung erhalten: Was tun? Kostenfreie Erstberatung

Kategorien: Allgemein

Sie haben eine Abmahnung erhalten, weil Ihre Webseite sogenannte Google Fonts einbindet. Kleiner Trost: Sie sind nur eine unter vielen verantwortlichen Betreibern einer Webseite, denen das passiert ist. Wir bieten Ihnen eine kostenfreie telefonische Erstberatung an.

Google Fonts sind Schriften von beliebigen Designer, die Ihre Werke auf Google Server hochgeladen haben. Diese Schriften können andere in eigene Webseiten einbinden. Dabei werden personenbezogene Daten von Webseiten-Besuchern an Google übertragen. Konkret handelt es sich um die IP-Adresse.

Das LG München hat im Urteil vom 20.01.2022 (Aktenzeichen 3 O 17493/20) dem Kläger recht gegeben und ihm 100 Euro Schadenersatz zugesprochen, weil die Beklagte auf ihrer Webseite Google Fonts eingebunden hatte.

Google Fonts könnte man höchstens mit einer Einwilligung des Website-Besuchers rechtssicher einbinden. Das ergibt aber eigentlich keinen Sinn, weil Schriftarten aus Gründen der Konsistenz immer gleich geladen werden sollten.

Nun gibt es ein paar Trittbrettfahrer, die Massenabmahnungen versenden. Darin fordern sie je nach Fall unterschiedliche Dinge. Dazu gehören:

  • Zahlung von 100 Euro
  • Zahlung einer Bearbeitungsgebühr (wenn das Schreiben vom Rechtsanwalt kommt)
  • Abgabe einer Unterlassungserklärung
  • Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung mit Vertragsstrafe
  • Auskunftsgesuch nach Art. 15 DS-GVO
  • Löschen der an Google geschickten Daten

Haben Sie eine solche Abmahnung erhalten, ist das Wichtigste:

Stellen Sie den Verstoß ab. Entfernen Sie Google Fonts von Ihrer Webseite. Binden Sie dazu die Schriften lokal ein. Ihr Webseitenbetreuer, sofern er professionell arbeitet, sollte wissen, wie das funktioniert.

Gerne stehen wir Ihnen für eine kostenfreie telefonische Erstberatung zur Verfügung.

Senden Sie uns dazu bitte eine Nachricht über den Button und bitten Sie um eine kostenfreie Erstberatung. Wir verwenden die von Ihnen erhaltenen Kontaktdaten nur, um Ihre Anfrage zu beantworten.

Weitere Hilfestellungen finden Sie hier: