Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.
Auf dieser Webseite sind externe Links mit dem Symbol gekennzeichnet. Datenschutzhinweise

Webseiten komplett analysieren: Datenschutzverstöße vermeiden

Kategorien: Allgemein

Auch Datenschutz ist nur so gut wie das schwächste Glied in seiner Kette. Deshalb gelingt effektiver Datenschutz nur, wenn tatsächlich alle Seiten einer Internetpräsenz vollständig untersucht werden. Was für Menschen eine unmögliche Aufgabe ist, leistet das Schutzpaket für Websites.

 

Komplett-Scan Ihrer Website

Basis des Schutzpakets für Webseiten ist eine vollständige Analyse Ihrer Internetpräsenz. Dieser sogenannte Scan-Vorgang umfasst alle Inhalte von A bis Z.

Eine intelligente Software ermöglicht es, dass das Schutzpaket für Webseiten tatsächlich eine gesamte Internetpräsenz bis ins Detail analysieren kann. Denn nur so kann Datenschutz tatsächlich umgesetzt werden. Wir haben diese intelligente Software entwickelt, weil Menschen es manuell nicht schaffen, alle Unterseiten einer Website zu durchforschen. Oft sind dies  300 oder mehr und in diesem Umfang ist das nicht mehr bezahlbar. Dazu kommt, dass oft auch die Kompetenz fehlt, gleichzeitig Quellcodes auf ihre datenschutzrechtlich relevanten Zeilen zu prüfen und rechtliche Aspekte dabei nicht aus den Augen zu verlieren.

Warum ist eine vollständige Analyse notwendig?

Nach der Datenschutzgrundverordnung DSGVO muss die Datenschutzerklärung auf Webseiten einen Nutzer über alle Vorgänge aufklären, die datenschutztechnisch relevant sein könnten. Das beinhaltet das Beschreiben jeder einzelnen verwendeten Komponente. Zu diesen Komponenten zählen zum Beispiel:

  • Landkarten (Google Maps, Bing Maps, OpenstreetMap …)
  • Videos (YouTube, Vimeo …)
  • Analysesoftware (Google, eTracker, WebTrekk …)
  • Werbeeinblendungen (AdSense, Affilinet, Adscale …)
  • Chat-Services
  • Newsletter-Services (Mailchimp …)
  • Kontaktformulare (selbst, wenn sie auf eigenen Servern laufen!)
  • Social Media Buttons und Widgets (Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing …)
  • Externe Ressourcen (Bilder, Schriftarten, Scripte, Zählpixel)

Wer solche Komponenten verwendet, aber nicht konkret darauf hinweist, handelt rechtswidrig. Aber wer weiß schon, welche Bibliotheken, Scripte, Tools und Plugins auf den vielen Unterseiten der eigenen Internetpräsenz eingesetzt werden?

Auch bei Webseiten mit wenigen Funktionen und Content sind im Hintergrund laufende Komponenten wie Werbe-Scripte oder Analysetools kaum zu erkennen, besonders, wenn sie direkte Einblendung oder Zählpixel funktionieren.

Wie funktioniert die Analyse?

Durch den Scan des Webseitenschutzpakets werden alle Unterseiten einer Website erfasst. Der Fachbegriff für dieses Durchgehen der gesamten Internetpräsenz ist Crawling. Dasselbe tun auch Suchmaschinen wie zum Beispiel Google. Im Unterschied dazu erkennt der Crawler des Schutzpakets dabei alle eingesetzten Komponenten speichert sie zur weiteren Analyse ab.

Darüber hinaus werden beim Scannen spezielle Seiten erkannt für eine weitere Untersuchung abgelegt: das Impressum, Kontaktformulare oder die Datenschutzerklärung.

 

Verstöße vermeiden

Ziel des Datenschutzpakets ist aber weniger das komplette Scannen Ihrer Webseite, sondern in erster Linie das Vermeiden von datenschutzrechtlichen Verstößen. Und das geschieht so:

Durch eine manuelle Nachprüfung wird ermittelt, ob für all Ihre gefundenen Komponenten eine Datenschutzerklärung vorliegt. Dies betrifft auch Spezialfälle wie Kontaktformulare und den rechtmäßigen Einsatz von Social Media Widgets.

Die Erreichbarkeit des Impressums wird durch das Datenschutzpaket effektiv festgestellt. Beim Crawling zeigt sich, ob der obligatorische Impressumslink auf irgendeiner Unterseite wider Erwarten nicht vorhanden ist.

Zusätzlich bietet das Schutzpaket aber noch mehr: Es führt manuelle Prüfungen durch, die automatisch nur schwierig zu bewerkstelligen sind und die weder Anwälte noch Datenschutzbeauftragte leisten können. So wird in einem Testvorgang jede Homepage in unterschiedlichen Bildschirmauflösungen aufgerufen. Sollte der Impressumslinks auch nur in einer Auflösung nicht sichtbar sein, stellt dies ein Problem dar, das dringend behoben werden muss.

Für alle gefundenen Probleme stellt das Schutzpaket für Webseiten konkrete Lösungen vor, es gibt fundierte Hintergrundinformationen und praktische Handlungsempfehlungen. Rechtssicherer Datenschutz war noch nie so schwierig wie heute – durch die europäische DSGVO. Gleichzeitig war er auch noch nie so komfortabel und einfach – durch das Webseitenschutzpaket.!